#NotJustSadButAlsoPissedOff

Advertisements

Mein liebster Blog 2

Von der guten Chaos wurde ich für ‚Mein liebster Blog‘ nominiert und darüber freue ich mich sehr. Es ist ein toller Weg neue Blogs zu finden. Hier haben wir auch schon kurz und knackig meine Antworten und unten meine Nominierten.

1. Liest du gerne deine alten Texte?
Manchmal schon.

2. Wenn ja, was lösen sie aus? Wenn nein, warum nicht?
Ich stelle immer wieder fest, dass meine Emotionen immer noch ähnlich sind und ich mich gut daran erinnern kann, warum und wann ich das geschrieben habe.

3. Würdest du ein Buch mit deiner Zukunft lesen wollen?
Oh, besser nicht.

4. Was bereichert mehr, das lesen von anderen Blogs oder schreiben von deinem eigenen?
Ich glaube, es ist eine Mischung aus beidem. Ich finde es schön, wenn ich bei anderen Dinge lese, die ich ähnlich fühle oder nachvollziehen kann. Manchmal inspirieren sie mich auch zu eigenen Texten.

5. Wie siehst du das mit dem Schreiben? Wie wichtig ist es für dich?
Ich kann mir nicht vorstellen nicht zu schreiben. Auch wenn andere es vielleicht nicht verstehen, was ich schreibe oder was ich damit sagen möchte, so ist es doch ein Ventil für mich.

6. Ruhm und Ehre durchs Bloggen? Ein Wunschtraum? Dein Wunschtraum?
Naja, wenn mein Blog mal irgendwann richtig populär wird hätte ich wahrscheinlich nichts dagegen. Aber ich pushe auch nichts in die Richtung. Dafür sehe ich meine Gedanken dann oft genug als wenig betrachtenswert.

7. Du hast die Möglichkeit einen dir unbekannten aber interessanten Blogger zu treffen. Machst du es?
Die Idee fände ich nicht uninteressant. Allerdings wäre mir eine große Runde mit mehreren Bloggern am liebsten.

8. Auf welche Internet Platform kannst du am wenigsten verzichten und warum?
Twitter und WordPress sind meine Kanäle. Dort schreibe ich meinen Seelenmüll, meine Gedanken, Scherze und Bla. Und als Gamerin ist natürlich Steam auch eine oft besuchte Plattform 🙂

9. Eine kleine Fee kommt vorbei und will dir eine Eigenschaft schenken. Welche würdest du dir wünschen?
Gelassenheit. Ich stehe irgendwie immer unter Strom. Ich wäre wirklich gern gelassener.

9. Was solltest du vor deinem Tod nicht gemacht haben?
Jemanden verletzt haben.

10. Ein Tag jemand anders sein, wer wärst du?
Definitiv ein Mann. Ich möchte gern wissen, ob wir wirklich so verschieden sind.

11. Schlaraffenland oder Wunderland?
Devinitiv Wunderland!

 

Und hier habe ich nun meine Nominierten und die Regeln:

-Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
-Beantworte die gestellten Fragen.
-Nominiere weitere 11 Blogger.
-Stelle weitere 11 von Dir ausgedachte Fragen an Deine Nominierten.
-Sag den Nominierten Bescheid, dass sie wissen, dass sie von Dir nominiert wurden.

Virtually Pink
Zwetschgenmann
ickemich
Miss Crazy
man3nloss666

1. Warum schreibst du?
2. Welche Farbe ist dir die wichtigste
3. Bist du die Person, die du immer sein wolltest?
4. Dein Lieblingsschriftsteller?
5. Kaffee. Liebe oder nicht?
6. Ein Zitat, was dich schon lange Zeit begleitet.
7. Musik ist für mich…
8. Deine geheime Sucht?
9. Die Liebe ist…
10. Was würdest du in der Vergangenheit gern besser gemacht haben?
11. Wer bist du?

Mein liebster Blog 1

Schon vor einiger Zeit hat mich die liebe darksun666 für ‚Mein liebster Blog‘ nominiert, worüber ich mich sehr freue. Da mein PC und mein Kopf leider nicht so arbeiten lassen wie ich das gern hätte, hat es leider etwas gedauert, bis ich mich ranmachen konnte. Schlussendlich habe ich es dann doch geschafft. Hier hast du meine Antworten und meine nächsten Nominierten 🙂

1. Welches ist deine früheste, bewusste Kindheitserinnerung?
Ich weiß nicht, ob es meine früheste Erinnerung war, aber sie fiel mir als erstes ein: Mein Vater holte mich als ich ca. 5 Jahre alt war früher vom Kindergarten ab und wir sind im Wald spazieren und Schnecken sammeln gewesen.

2. Was genau ist mit passierten Tomaten passiert?
Wenn den passierten Tomaten etwas passiert ist, schmeckt die Suppe viel besser.

3. Wenn du dir aussuchen könntest, in welchem Jahrhundert du lebst. In welchem und warum?
Ich denke, es wäre Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts. Ich würde mich Jane Austen zusammen Tee trinken und über Mister Darcy sprechen.

4. Von welchem Lebensmittel wird dir richtig übel, wenn du auch nur daran denkst?
Rosenkohl. Und wenn es um den Geruch geht, dann gemahlener Kaffee. Ich liebe Kaffee über alles, aber ich kann das Zeug nicht riechen.

5. Was tust du wenn du den Faden verlierst, damit du dich wieder konzentrieren kannst?
Ich versuche Verben zu konjugieren oder die Finger einzeln nacheinander aneinander zu bringen.

6. Was ist für dich das nächste große Ding?
Liebe.

7. Was hat dich dazu bewogen zu bloggen?
Ich suchte nach einem Weg, meine Gedanken raus zu lassen. Da ich künstlerisch nicht wirklich begabt bin, war das die beste Form. Früher schrieb ich auch Tagebuch, aber hier findest du auch Menschen, die dich verstehen und es mögen, was man schreibt.

8. Glaubst du an die Macht von Worten oder eher an deren Vergänglichkeit?
Ich glaube, das Worte eine unheimliche Macht haben. Ein einziges Wort kann dich unglaublich glücklich machen oder dich in die tiefe reißen. Worte sind vergänglich, aber das Gefühl dabei kann es sein.

9. Welche bekannte Persönlichkeit hat, deiner Meinung nach, der Esel im Galopp verloren und warum?
Ich bin ehrlich und sage, dass ich diese Redewendung vorher nicht kannte. Aber allein wieder etwas dazugelernt zu haben lohnt das Ganze (und ich habe mich um die Frage drücken können^^).

10. Kaufst du Weihnachtsgeschenke lange vorher oder eher auf den letzten Drücker?
Normalerweise über das Jahr verteilt, wenn mir etwas ins Auge springt.

11. Wenn du dich mit einem Cocktail beschreiben müsstest. Welcher wäre das?
Bloody Mary.

Und hier habe ich nun meine Nominierten und die Regeln:

-Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
-Beantworte die gestellten Fragen.
-Nominiere weitere 11 Blogger.
-Stelle weitere 11 von Dir ausgedachte Fragen an Deine Nominierten.
-Sag den Nominierten Bescheid, dass sie wissen, dass sie von Dir nominiert wurden.

Scumslut
costume-soul
flederzombie
fondueherz
marienkaeferbayern

1. Warum schreibst du?
2. Welche Farbe ist dir die wichtigste
3. Bist du die Person, die du immer sein wolltest?
4. Dein Lieblingsschriftsteller?
5. Kaffee. Liebe oder nicht?
6. Ein Zitat, was dich schon lange Zeit begleitet.
7. Musik ist für mich…
8. Deine geheime Sucht?
9. Die Liebe ist…
10. Was würdest du in der Vergangenheit gern besser gemacht haben?
11. Wer bist du?

Schön

Zarte Fingerspitzen streifen über die frischen Narben auf der Haut. Das Gewebe gespannt und doch nachgiebig. Dunkel die verletzten Stellen, nicht zu übersehen.
Ein Lächeln auf den Lippen und doch zeigen die Augen die tiefe Traurigkeit. Feucht glitzern die blaugrünen Sterne und lassen die Seele über die Wange entgleiten.

Ein Brecht zur Nacht

Über die Verführung von Engeln

Engel verführt man gar nicht oder schnell.
Verzieh ihn einfach in den Hauseingang
Steck ihm die Zunge in den Hals und lang

Ihm untern Rock, bis er sich nass macht, stell
Ihn, das Gesicht zur Wand, heb ihm den Rock
Und fick ihn.
Stöhnt er irgendwie beklommen
Dann halt ihn fest und lass ihn zweimal kommen
Sonst hat er dir am Ende einen Schock.

Ermahn ihn, dass er gut den Hintern schwenkt
Heiß ihn dir ruhig an die Hoden zu fassen
Sag ihm, er darf sich furchtlos fallen lassen
Dieweil er zwischen Erd und Himmel hängt –

Doch schau ihm nicht beim Ficken ins Gesicht
Und seine Flügel, Mensch, zerdrück sie nicht.

(Bertolt Brecht, 1948)