Langsam

Es wird besser.
Langsam.
Ich bin nicht mehr voller Hass und Wut. Ich bin immer noch nicht fröhlich, freue mich auch nicht für Euch. Das tut mir leid.
Aber es wird besser.
Langsam.

Es hört auf weh zu tun.
Langsam.
Der Schmerz ist immer noch täglich zu spüren, das Stechen im Herzen, wenn ich eine Erinnerung habe oder deinen Namen lese. Die Wunde ist nicht frisch, aber noch offen und infektiös.
Aber es hört auf weh zu tun.
Langsam.

Ich möchte mein Leben verändern.
Langsam.
Ob ich jemals wieder so lieben kann? Vermutlich nicht. Mit dieser Zeit brach mein Vertrauen in zu kleine Teile, die ich noch nicht alle wiedergefunden habe. Und dennoch möchte ich es anders haben als es ist. Weil es so nicht geht, auch wenn es bequemer wäre und es vertraut ist.
Aber ich möchte mein Leben verändern.
Langsam.

Werbeanzeigen

OP-Geflüster

Die Operation am offenen Herzen, das lange gelitten hat. Das sich dem fügt, was ihm vorgelegt wird. Nach dem strebt, was es verlangt. Doch nur still. Niemals laut. Nur leise stechend wartend.
Überraschend das Gefühl, das sich zeigt. Es weckt und erinnert an die Zeit. Bewusst macht, was passiert. Was passiert in aller Gegenwart und sichtbar. Die Vergangenheit und schmerzhaften Eingriffe sind schwächer und vernebelt. Die Zukunft offen aber hell…